Direkt zum Hauptbereich

"Ab morgen höre ich auf!"



Jede*r mit BFRBs (body-focused repetitive behaviors: z.B. Skin Picking, Haareausreißen, Nägelkauen, Wangenbeißen, Haareessen, Hautbeißen /-essen) nimmt sich irgendwann vor, ab morgen komplett mit dem Bearbeiten der Haut, Haareausreißen, Nägelkauen usw. aufzuhören und macht dann leider die Erfahrung, dass es doch wieder passiert. Und das ist kein Wunder - denn meistens hat man das Verhalten über viele Jahre eingeübt und der Körper ist nicht darauf vorbereitet, seine "Gewohnheiten" einfach von jetzt auf gleich zu ändern. Besonders schwierig ist zusätzlich, dass das Verhalten oft komplett automatisch und unbewusst abläuft bzw. beginnt.

Mit einem Vorsatz wie "Ich höre jetzt für immer auf." ist das Risiko groß, sich selbst noch mehr mit Vorwürfen zu quälen, obwohl man eigentlich Unterstützung bräuchte. So ärgert man sich, fühlt sich schuldig und schämt sich, es wieder nicht geschafft zu haben und wirft dann alles über den Haufen.

Setze Dir deshalb lieber kleinere Ziele und nimm z.B. einen Tag oder auch eine kleinere Zeitspanne als Ziel! Dann musst Du Deine Ziele nicht gleich als gescheitert erklären, wenn es mal nicht so gut läuft, sondern einfach wieder in einen neuen Tag starten.

Stelle Dich darauf ein, dass es trotz aller guten Vorsätze manchmal zum Skin Picking, Wangen-/Nägelkauen oder Haareausreißen kommen wird. Und das ist okay. Wichtig ist, wie Du in diesen Momenten mit Dir selbst umgehst.

Erlaube Dir, nicht so hart zu Dir selbst zu sein, sondern übe Dich in Verständnis und Mitgefühl. Denn der Weg ist nicht einfach - und Du brauchst Deine eigene Unterstützung am allermeisten.

 

Wie Du Dich unterstützen kannst...

Du könntest z.B. zu Dir selbst sagen:

"Ich weiß, dass es schwierig ist, komplett aufzuhören. Mein Körper muss sich erst daran gewöhnen."

"Es ist nicht so schlimm, dass es jetzt passiert ist. Ich versuche für den Rest des Tages besonders gut aufzupassen. Morgen ist ein neuer Tag."

"Ich tue mir jetzt etwas Gutes. Ich hatte gerade einen schweren Moment und brauche jetzt meine Unterstützung."

 

Es ist ein Prozess!

Erkenne an, dass es kein leichter Weg ist. Denn es IST schwierig. Und umso wichtiger ist es, dass Du Dir erlaubst, Geduld und Verständnis mit Dir selbst zu haben.

Und auch, wenn es manchmal so aussieht, als bewegt sich nichts, geht es voran.

Schritt für Schritt wird es besser.

 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was Du nach der BFRB-Episode für Dich tun kannst

Selbstvorwürfe sind bei BFRBs (body-focused repetitive behaviors: z.B. Skin Picking, Haareausreißen, Nägelkauen, Wangenbeißen, Haareessen, Hautbeißen /-essen) oft ein großes Thema und sie tragen massiv zur Belastung bei. Deswegen ist es wichtig, dass Du versuchst, liebevoll mit Dir selbst umzugehen, nachdem Du z.B. Deine Haut bearbeitet oder Haare ausgerissen hast. Hier findest Du einige Tipps, wie Du gut mit Dir und der Situation umgehen kannst, wenn Du gerade eine BFRB-Episode hinter Dir hast.   I. Verändere die Situation Um Dich gedanklich und körperlich aus der Situation zu lösen, kannst Du z.B. Folgendes tun: ... den Raum verlassen ... Dich ins offene Fenster stellen ... kurz draußen frische Luft schnappen ... Dich bewegen (z.B. die Treppe hoch und runter) ... duschen oder frische Kleidung anziehen (Vorsicht bei Skin Picking) ... die Haare einmal komplett durchkämmen ... kaltes Wasser ins Gesicht spritzen   II. Versuche, Dir zu verzeihen Erinnere Dich dar

Welche Funktionen haben Skin Picking, Haareausreißen, Nägelkauen und Co.?

Es ist oft erstmal nicht leicht nachzuvollziehen, warum BFRBs (z.B. Haareausreißen, Skin Picking, Nägelkauen, Wangen-/Lippenbeißen) überhaupt auftauchen und welche Funktionen sie haben. Das ist nicht nur für Angehörige schwierig zu verstehen, sondern oft auch für Betroffene selbst. Genau dieses Verständnis ist aber extrem wichtig! Denn nur, wenn man das Verhalten versteht, kann man auch lernen, besser damit umzugehen. Es ist wichtig zu verstehen, dass BFRBs nicht einfach so auftreten!   Diese Funktionen haben BFRBs häufig: 1. Entspannung BFRB Verhalten tritt oft bei Nervosität und hilft in diesen Situationen, die Anspannung zu regulieren. Es hilft also dabei, sich zu beruhigen, wenn man überreizt (überstimuliert) oder angespannt ist. 2. Stimulation BFRB Verhalten kann aber auch anregen und Unterstimulation (zu wenige Reize) entgegen wirken. Es trägt dadurch dazu bei, das richtige Niveau an Stimulation zu erreichen oder zu halten. 3. Umgang mit Gefühlen Es geht aber

Tipps für BFRBs auf der Toilette

Es wird kaum darüber gesprochen, aber Skin Picking, Haareausreißen, Nägelkauen, Knibbeln an der Nagelhaut und andere BFRBs kommen oft auch während des Sitzens auf der Toilette vor!   Gründe dafür sind unter anderem, dass ..   ... man dabei üblicherweise alleine ist und einen Moment für sich hat ... meist keine weitere Ablenkung da ist und damit Haut, Nägel oder Haare schnell in den Fokus rücken ... das Licht im Bad oft grell ist                                                                                Hier nun ein paar Tipps um BFRBs auf der Toilette zu reduzieren (eingereicht von Betroffenen auf Instagram) : Auf der Toilette lesen Kein Licht anmachen Irgendeinen Gegenstand in die Hand nehmen, um das Etikett zu lesen Aufrecht hinsetzen Kein Abtasten der Haut, keine Blicke auf die Haut Die Zeit auf der Toilette kurz halten Gedimmtes licht im Bad, z.B. mit einem Nachtlicht mit Bewegungsmelder Weniger oder farbiges Licht: Bei rotem Licht sieht man rote Stellen kaum